Archiv der Kategorie: Auf Dhammas Pfaden

“IT IS NO MEASURE OF HEALTH TO BE WELL ADJUSTED TO A PROFOUND SICK SOCIETY.”

By Andrew Herskovits I once had a disturbed young man come to a meditation class I was teaching in Edinburgh. As we’d gathered and during the meditation instruction I’d noticed that he was unusually intense and that he had noticeably … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auf Dhammas Pfaden | Kommentar hinterlassen

„I am“ is enough

Alles, was nicht aus deinem tiefsten Selbst kommt, ist eine Lüge.Unser ganzes alltägliches Glaubenssystem, unser Denken, unsere Gefühle wurden beeinflusst durch unsere Erziehung, dem allgemeingültigen Konsens darüber, was richtig oder falsch ist. Von der Wissenschaft, den Medien, der Religion. Schon … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auf Dhammas Pfaden | Kommentar hinterlassen

Osho sagt…

nur die Kräfte, die wir nicht kennen, halten uns in Knechtschaft.

Veröffentlicht unter Auf Dhammas Pfaden, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schau in Dich!

Willst du das Universum erkennen, erkenne dich selbst. Willst du die Wahrheit wissen, so schaue nicht in die Welt: Schaue in Dich, denn du bist die Wahrheit, du bist die Welt. Die Macht haben andere über Dich, weil du Ihnen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auf Dhammas Pfaden, Pathetisch, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

5 Minuten Wahrheit….

Veröffentlicht unter Auf Dhammas Pfaden, Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Neulich beim Meditieren…

Frage: Werden unangenehme Gefühle durch den unruhigen Geist erzeugt oder reagiert der Geist auf diese unruhigen Empfindungen dadurch, dass er diese als unangenehm bewertet? Meine Folgerung: Wo Empfindungen ja erstmal nur als Empfindung per se auftreten, reagiert der Geist auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Auf Dhammas Pfaden, Pathetisch | Kommentar hinterlassen